Orgelrevision zu Obernbeck



Neben der normalen Ausreinigung und notwendigen Reparaturen wurden
folgende Arbeiten ausgeführt:

Erhöhung des Winddrucks
(jetzt: Hw. 75mm Ws., Bw. 65mm WS., Ped. 84mm Ws.)

Basis für die Winddrücke waren Klangproben mit den historischen
Registern. Einbau von 4 nun offenen, neuen Pfeifen des Prinzipal 8'.
Mensurerweiterungen der Register Oktav 4'und Prinzipal 2'.
Umintonation von Trichterregal 8'.
Umintonation der Grundstimmen.
Nachintonation aller übrigen Register.

Der große Faltenbalg aus der Vorgängerorgel wurde gründlich repariert
und abgedichtet. Eine besondere Maßnahme war die Öffnung der
Gehäusedächer, um das große Tonnengewölbe der Kirche als
Schallreflektor zu nutzen. Die Orgel klingt nun im Kirchenschiff
raumgreifender und präsenter. Einen ähnlich guten Erfolg hatten wir
mit einer solchen Maßnahme schon in der ev. Kirche zu Wöbbel.
Das Schwellwerk wurde sorgfältig abgedichtet und die Schwelltritt-
bewegung in entgegengesetzte Wirkungsrichtung verändert.

Auszüge aus dem Abnahmegutachten finden Sie unter Referenzen.
Um einen Einblick in unsere Arbeiten zu erhalten können Sie sich
durch die unten Aufgeführte Bildergallerie klicken.

©2018 Tobias Schröder - Michael Schröder Orgelbau Inh. Tobias Schröder
Bilder Kontakt Über uns Instrumentenverleih Instrumenten- und Teileverkauf Referenzen Die Arbeit Impressum